Von Zeit zu Zeit werde ich über interessante Projekte aus dem Reich der Spiele auf Kickstarter oder anderen Crowdfundingplattformen berichten.

Hier eine Übersicht der aktuell aus meiner Sicht interessantesten Projekte:

Tiny Epic Western:
(September 2016)
Ein weiteres Spiel aus der Tiny Epic Serie: Poker trifft auf Worker-Placement. Thematisch im Wilden Westen angesiedelt, soll dieses Spiel in 30 Minuten für 2-4 Spieler spielbar sein.
Ich bin sehr gespannt, ob die 30 Minuten im Gegensatz zu Tiny Epic Galaxies diesmal eingehalten werden können.

Die Kampagne bezieht sich auf die englische Version des Spiels. Ich gehe davon aus, dass die deutsche Version wieder bei Schwerkraft erscheinen wird, wann weiß ich allerdings nicht.  Für 18$ / 24$ (Standard / Deluxe) zzgl. Versandkosten seit ihr dabei!

Wer sich für das Spiel interessiert, für den könnten folgende Links interessant sein:

Kickstarter-Kampagne: https://www.kickstarter.com/projects/coe/tiny-epic-western?ref=category

Rahdo Runs Through: https://www.youtube.com/watch?v=gIbwzBIUIEI

Print’n’Play – Version zum vorherigen ausprobieren: http://boardgamegeek.com/filepage/126699/tiny-epic-western-free-print-play-version-c2015-ga

Spielregeln: http://boardgamegeek.com/filepage/126698/tiny-epic-western-pre-production-rules-c2015-gamel


 

Nemo’s War: Second Edition:
(November 2016)

Ein Spiel für Solospieler. Für diese soll es allerdings ein Traum sein. Ich habe die erste Version nicht gespielt, aber wenn ihr gerne alleine spielt (oder spielen müsst), solltet ihr auf jeden Fall mal einen Blick drauf werfen.

 

Klingt extrem gut:

 

  • Sehr storylastig, was ich persönlich immer gut finde bei Spielen
  • Verschiedene Schwierigkeitsgrade
  • Vier verschiedene „Objectives“ (Explore, Sience, Anti-Imperialsm, War!)
  • Viele Anspielungen und Zitate aus 20.000 Meilen unter der Meer

Von einer deutschen Version ist mir bisher nichts bekannt. Die Kosten liegen bei 56$ für eine Kopie des Spiels + 14$ Versand.

Interessante Links:
Kickstarter-Kampagne: https://www.kickstarter.com/projects/567823005/nemos-war-second-edition?ref=category

Tutorial von Lines Hutter: https://youtu.be/GQyLW9gkj9M

Beta-Spielregeln: http://victorypointgames.com/documents/Kickstarter_Rules.pdf


 

XenoShyft: Dreadmire
(September 2016):

Stand-Alone Spiel & Erweiterung zu XenoShyft: Onslaught (Let’s Play ansehen).

Ein kooperatives Alien-Survival-Sci-Fi-Base-Defense-Deckbauspiel:
Alle Spieler müssen gemeinsam die Basis gegen anstürmende Alienhorden verteidigen.
Dabei gilt es die Spezialeffekt und Kartendecks gut zu kombinieren und bestmögliche Synergieeffekte herbeizuführen.

  • neue Gegner
  • neue Gegenstände
  • neue Truppen
  • Wettereffekte!

Außerdem scheint das Spiel jetzt über einen angepassten Schwierigkeitsgrad zur verfügen, der es den Spieler länger erlaubt, sich etwas aufzubauen, ohne dabei weniger fordernd zu sein. Klingt nach einer guten Neuerung, da bei Onslaught der Start meistens am schwierigsten war. Wenn es danach einmal rund lief, dann verlief das Spiel meistens ohne Probleme.

Vor allen Dingen bekommen Fans des Basisspiel neue Gegenstände, hier war die Abwechslung im Basisspiel ja etwas begrenzt. Für 60€ zzgl. Versand seid ihr dabei!

Interessante Links:
Kickstarter-Kampagne: https://www.kickstarter.com/projects/coolminiornot/xenoshyft-dreadmire?ref=nav_search

XenoShyft: Onslaught – Brettspielblog Let’s Play: Test: Xenoshyft Onslaught – Teil 1: Vorbereitung & Runde 1 + 2 – Brettspielblog.net

 

[Kickstarter] Tiny Epic Western, Nemo’s War: 2nd Edition, XenoShyft: Dreadmire

One comment

  1. Thomas says:

    Crowdfunding Plattformen können genau für solche Projkete eine tolle Chance sein. Das sollte auch genutzt werden, denn auch das Interesse der finanziellen Unterstützer steigt immer weiter an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.